Kategorie-Archive: Team

/ Team

Lisa Grossmann

Lisa Grossmann arbeitet seit Januar 2021 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am IPTK an dem Vorprojekt Die  Darstellung von gewaltsamen Konflikten im Dokumentarischen Theater. Eine Untersuchung der Repräsentation von Gewalt im Kontext der  Inszenierung, in dem mit wissenschaftlichen und künstlerischen Mitteln Darstellungsweisen von Gewalt

/ Team

Lisa Grossmann

Lisa Grossmann arbeitet seit Januar 2021 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am IPTK an dem Vorprojekt Die  Darstellung von gewaltsamen Konflikten im Dokumentarischen Theater. Eine Untersuchung der Repräsentation von Gewalt im Kontext der  Inszenierung, in dem mit wissenschaftlichen und künstlerischen Mitteln Darstellungsweisen von Gewalt

/ Team

Diana Rojas-Feile

Diana Rojas-Feile ist seit Januar 2021 Projektmitarbeiterin am Institut Praktiken und Theorien der Künste im Projekt „Die Darstellung von gewaltsamen Konflikten im Dokumentarischen Theater. Eine Untersuchung der Repräsentation von Gewalt im Kontext der Inszenierung.“  Als gebürtige Kolumbianerin lebt sie seit bald

/ Team

Diana Rojas-Feile

Diana Rojas-Feile ist seit Januar 2021 Projektmitarbeiterin am Institut Praktiken und Theorien der Künste im Projekt „Die Darstellung von gewaltsamen Konflikten im Dokumentarischen Theater. Eine Untersuchung der Repräsentation von Gewalt im Kontext der Inszenierung.“  Als gebürtige Kolumbianerin lebt sie seit bald

/ Team

Sarah Csernay

Sarah Csernay hat Kunstgeschichte mit Schwerpunkt Ausstellungs- und Museumswesen, Theorie und Geschichte der Fotografie sowie Literaturwissenschaft an den Universitäten Zürich und Bern studiert. Nach ihrem Studium war sie an verschiedenen Museen in den Bereichen Ausstellung und Sammlung tätig und hat

/ Team

Sarah Csernay

Sarah Csernay hat Kunstgeschichte mit Schwerpunkt Ausstellungs- und Museumswesen, Theorie und Geschichte der Fotografie sowie Literaturwissenschaft an den Universitäten Zürich und Bern studiert. Nach ihrem Studium war sie an verschiedenen Museen in den Bereichen Ausstellung und Sammlung tätig und hat

/ Team

Thushany Iyampillai

Thushany Iyampillai arbeitet seit Oktober 2019 als Hilfsassistentin am Institut Praktiken und Theorien der Künste. Nach ihrem Bachelorabschluss in Vermittlung von Kunst und Design studiert sie seit 2018 an der HKB für den Master in Art Education mit Lehrbefähigung Sek

/ Team

Thushany Iyampillai

Thushany Iyampillai arbeitet seit Oktober 2019 als Hilfsassistentin am Institut Praktiken und Theorien der Künste. Nach ihrem Bachelorabschluss in Vermittlung von Kunst und Design studiert sie seit 2018 an der HKB für den Master in Art Education mit Lehrbefähigung Sek

/ Team

Mira Kandathil

Mira Kandathil, geboren in Köln, lebt heute in Bern. Ihr erstes Projekt «Mira Bhai – A South Indian classical Danceperformance» führte sie im Jahre 2010 an freien Theatern in Köln auf. Sie kündigte einen Tanz an und brach die Erwartungshaltung

/ Team

Mira Kandathil

Mira Kandathil, geboren in Köln, lebt heute in Bern. Ihr erstes Projekt «Mira Bhai – A South Indian classical Danceperformance» führte sie im Jahre 2010 an freien Theatern in Köln auf. Sie kündigte einen Tanz an und brach die Erwartungshaltung

Yvonne Schmidt

Dr. Yvonne Schmidt ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Forschungsschwerpunktes Intermedialität und verantwortlich für das Forschungsfeld Kunstvermittlung. Ihr aktuelles Projektvorhaben an der HKB ist ein transdisziplinäres Eco Art Lab an der Schnittstelle von Kunstpraxis, Vermittlung und Klimaforschung. Zu ihren Schwerpunkten zählen praxisorientierte Forschung in

Yvonne Schmidt

Dr. Yvonne Schmidt ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Forschungsschwerpunktes Intermedialität und verantwortlich für das Forschungsfeld Kunstvermittlung. Ihr aktuelles Projektvorhaben an der HKB ist ein transdisziplinäres Eco Art Lab an der Schnittstelle von Kunstpraxis, Vermittlung und Klimaforschung. Zu ihren Schwerpunkten zählen praxisorientierte Forschung in

/ Team

Bruna Casagrande

Bruna Casagrande ist Restauratorin für zeitgenössische Kunst und Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Lebensmittel als Material in installativen und partizipativ-performativen künstlerischen Arbeiten – Dokumentation, Analyse, Rezeption“. Sie hat an der Uni Bern Geschichte und an der HKB Konservierung-Restaurierung studiert und als Assistentin

/ Team

Bruna Casagrande

Bruna Casagrande ist Restauratorin für zeitgenössische Kunst und Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Lebensmittel als Material in installativen und partizipativ-performativen künstlerischen Arbeiten – Dokumentation, Analyse, Rezeption“. Sie hat an der Uni Bern Geschichte und an der HKB Konservierung-Restaurierung studiert und als Assistentin

/ Team

Nathalie Sidler

Nathalie Sidler (1983) arbeitet seit Februar 2019 zusammen mit ihrer Zwillingsschwester und Kunstpartnerin Celia Sidler als künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Lebensmittel als Material in installativen und partizipativ-performativen künstlerischen Arbeiten ─ Dokumentation, Analysen Rezeption“. Dabei beschäftigt sie sich mit der Entwicklung

/ Team

Nathalie Sidler

Nathalie Sidler (1983) arbeitet seit Februar 2019 zusammen mit ihrer Zwillingsschwester und Kunstpartnerin Celia Sidler als künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Lebensmittel als Material in installativen und partizipativ-performativen künstlerischen Arbeiten ─ Dokumentation, Analysen Rezeption“. Dabei beschäftigt sie sich mit der Entwicklung

/ Team

Celia Sidler

Celia Sidler (1983) arbeitet seit Februar 2019 zusammen mit ihrer Zwillingsschwester und Kunstpartnerin Nathalie Sidler als künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Lebensmittel als Material in installativen und partizipativ-performativen künstlerischen Arbeiten ─ Dokumentation, Analysen Rezeption“. Dabei beschäftigt sie sich mit der Entwicklung

/ Team

Celia Sidler

Celia Sidler (1983) arbeitet seit Februar 2019 zusammen mit ihrer Zwillingsschwester und Kunstpartnerin Nathalie Sidler als künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin im SNF-Forschungsprojekt „Lebensmittel als Material in installativen und partizipativ-performativen künstlerischen Arbeiten ─ Dokumentation, Analysen Rezeption“. Dabei beschäftigt sie sich mit der Entwicklung

Laura Hadorn

Laura Hadorn arbeitet seit Dezember 2018 als studentische Hilfsassistentin im Forschungsprojekt „Digitales Kapital im Einsatz: Zur Transformation digitaler Praktiken in der Kunstausbildung“ des FSP Intermedialität. Seit 2018 studiert sie an der HKB im Master Art Education mit Lehrbefähigung Sek II,

Laura Hadorn

Laura Hadorn arbeitet seit Dezember 2018 als studentische Hilfsassistentin im Forschungsprojekt „Digitales Kapital im Einsatz: Zur Transformation digitaler Praktiken in der Kunstausbildung“ des FSP Intermedialität. Seit 2018 studiert sie an der HKB im Master Art Education mit Lehrbefähigung Sek II,